Gut zu wissen - Erste Hilfe 1

Einleitung

Machen Sie sich zunächst mit einigen Kriterien vertraut, die beim Tier zur Beurteilung des Gesundheitszustandes herangezogen werden. PrüfenSie diese an Ihrem Hund oder an Ihrer Katze nach, denn nur so können Sie im Ernstfall Abweichungen von der Normalität einschätzen.
1. Körpertemperatur - Die Normalwerte liegen beim Hund und bei der Katzezwischen 37,5° und 39° C. Bei starker Aufregung oder Überanstrengung steigt die Temperatur, ohne das eine Erkrankung vorliegt.
2. Schleimhäute - Lidbindehäute und Maulschleimhaut sind beim gesunden Hund rosa. Bei starker Blutung bzw. Blutarmut sieht die Schleimhaut porzellanfarben aus.
3. Puls und Herzschlag - Der Herzschlag ist an der linken seitlichen Brustwandfühlbar, der Puls in der Mitte der Oberschenkelinnenseite. Normalwerte Hund: 70-180 Schläge pro Minute. Normalwerte Katze: 110-240 Schläge pro Minute
4. Atmung - Sichtbar am Heben und Senken des Rumpfes. Normalwerte Hund: 10-30 Atemzüge pro Minute. Normalwerte Katze: 20-40 Atemzüge pro Minute
5. Pupillen– u. Lidreflex - Bei plötzlichem Lichteinfall verengt sich die Pupille. Bei leichter Berührung des Auges erfolgt normalerweise ein sofortiger Lidschluss.
6. Stuhlgang - In Abhängigkeit von der Fütterung sollte der Kotbraun bis dunkelbraun und fest geformt sein.
 
Erste Hilfe Massnahmen
Weiter lesen...